Der Obel blödelt auch übers Krümelmonster

Er schwelgt in der Nostalgie wie der Genießer im Whiskyduft. Er ist jung und bereit, sich auf Ostwestfalen einzulassen. Und er weiß was er tut, denn Obel kommt selber aus Hamm. Der Comedian mit Mut zur Hässlichkeit und mit Handpuppenfaibel war am Freitag im Haus Kavenstroth in Versmold zu erleben. Lesen Sie mehr...

Trappatoni gibt Tipps für den Aufstieg

Der Obel serviert im Unterhaus meisterhaften Nonsens rund um Show-, Sport- und Politprominenz Lesen Sie mehr...

Energievoll und authentisch

Lüdinghausen. Die „gefühlten 400 bis 500 Leute im Publikum“ lagen dem „Hammer“-Comedian schnell zu Füßen. Und das lag nicht an der Bühne, die er sogleich schmunzelnd zur „Erhöhung“ degradierte: „Der Obel“ alias Andreas Obering stattete dem Weinhaus Ricordo am Donnerstagabend einen Besuch ab und berauschte die Zuschauer mit seinem aktuellen Programm „Auf Asche“. Lesen Sie mehr...